Lean Six Sigma Yellow Belt

Der Lean Six Sigma Ansatz ergänzt die Six Sigma Methodik um bewährte Lean Management Prinzipien und Methoden. Der Anspruch ist es, für verschwendungsfreie und fehlerfreie Prozesse und Produkte unter Berücksichtigung einer hohen Kundenorientierung zu sorgen. Der Lean Six Sigma Yellow Belt nimmt die Rolle des aktiven Unterstützers von Lean Six Sigma Projekten wahr. Somit benötigt er einen Überblick über die verschiedenen Tools/Methoden sowie das notwendige Wissen über die Wirkung der Lean Prinzipien. Zielsetzung ist, dass Lean Six Sigma Yellow Belts (die in der Regel Experten in Ihrem Arbeitsumfeld sind) einzelne Lean Six Sigma Green Belts und Black Belts bei der Umsetzung von Lean Six Sigma Verbesserungsprojekten aktiv unterstützen. Häufig ist die Qualifizierung zum Lean Six Sigma Yellow Belt der erste Schritt zur Weiterqualifizierung zum Lean Six Sigma Green Belt oder gar Lean Six Sigma Black Belt. Das Lean Six Sigma Yellow Belt Training vermittelt Ihnen die Grundlagen und die wichtigsten Methoden, damit Six Sigma unter Anwendung von Lean Management in Ihrer Organisation verstanden wird. Die Inhalte entsprechen den Vorgaben der American Society for Quality (ASQ).

Kategorie:

Lehrgang

Termin:

27.07.2020 – 30.07.2020

Trainingsdauer:

4 Tage – jeweils von 09:00 – 17:00 Uhr

Veranstaltungsort:

Stuttgart

Kosten zzgl MwSt.:

€ 1.750,-

Trainingsbeschreibung

Nutzen:

Nach der Teilnahme an dem Training …

  • haben Sie ein fundiertes Verständnis für die Vorgehensweise von Lean und Six Sigma
  • kennen Sie den Ablauf eines Lean Six Sigma Verbesserungsprozesses und die wichtigsten Werkzeuge und Methoden
  • sind Sie in der Lage Lean Six Sigma Projekte aktiv zu unterstützen

Qualifizierung:

Zertifikat “Lean Six Sigma Yellow Belt”

Trainingsinhalte:

Lean Management:

  • Lean Management Überblick
  • Die 7 Arten der Verschwendung
  • Die Lean Management Prinzipien
  • Die Säulen des Lean Managements
    • Kundenorientierung (Ausrichtung am Bedarf des Kunden)
    • Eliminierung von Verschwendung (5S, Standardisierung, Synchronisierung, Nivellierung)
    • Vermeidung von Fehlern (FMEA, DRBFM, Poka Yoke)
    • Absicherung schlanker Prozesse (Problemlösungsmethoden, Six Sigma)
    • Kontinuierliche Verbesserung (KVP/KAIZEN)
  • Durchführung eines umfassenden Simulationsworkshops um das Wirken von Lean Management zu verinnerlichen

Six Sigma:

Die wichtigsten Methoden werden an einem durchgängigen Fallbeispiel durchgespielt und in Workshops vertieft. Hierbei werden nachfolgende Phasen durchlaufen:

DEFINE-Phase: Ziel der Definephase ist ein 100%iges Verständnis des Projektauftrages unter Berücksichtigung der Ausgangssituation darzulegen, um den Umfang realistisch festzulegen und Ziele zu setzen. Mit dem Projektauftrag werden die Rahmenbedingungen des Projektes unter Einbeziehung möglichst vieler Aspekte verbindlich festgelegt. Wichtige Werkzeuge sind:
  • Projekt Charter
  • Projektkennzahlen
  • Ursache-Wirkungs-Analyse (Fischgrätendiagramm)
  • Prozessdarstellung (SIPOC)
  • Kundenanforderung (VoC, Voice of the customer)
MEASURE-Phase: Die zweite Stufe in einem Six Sigma Projekt beinhaltet die Erhebung der Daten. Wichtige Werkzeuge sind:
  • Messgrößen und Datenarten
  • Messsystemanalyse (Einblick)
  • Ermittlung der Prozessfähigkeit (Einblick)
  • Grafische Darstellung von Daten
ANALYZE-Phase: Die Analyze-Phase beinhaltet einen systematischen Einstieg in den Prozess und gleichzeitig den Aufbau einer kausalen Kette sowie die Entwicklung zielgerichteter Hypothesen. Mit Hilfe von Messungen und deren Daten wird das Ursachen-Wirkungsgefüge mit grafischen und statistischen Werkzeugen analysiert. Am Ende der Analyze-Phase wissen Sie, welche Einflussfaktoren wirklich wichtig sind. Wichtige Werkzeuge sind:
  • Datenanalysemethoden (Überblick)
  • Methoden der Prozessdarstellung
  • Risikobewertung (FMEA)
  • Fokussierung und Hypothesenentwicklung
IMPROVE-Phase: In der Improve-Phase wird der Prozess so umgestaltet, dass sein Output die vom Kunden geforderten Ergebnisse liefert. Wichtige Werkzeuge sind:
  • Lösungsideen generieren
  • Lösungen auswählen und implementieren
  • Finanzielle Auswirkungen abschätzen
CONTROL-Phase: In der Control-Phase wird sichergestellt, dass die Verbesserungen nachhaltig wirken.
  • Kontrollplan
  • SPC-Regelkarten
  • Controlling
  • Wissensmanagement

Teilnehmerkreis:
Mitarbeiter und Führungskräfte aus Produktions- und Dienstleistungsunternehmen

Veranstaltungsort:
Stuttgart (Veranstaltungshotel mit Übernachtungsmöglichkeit)

Trainingsgrundlagen:
Die Ausbildungsinhalte entsprechen den Vorgaben der American Society for Quality (ASQ) und richten sich nach der ISO 13053-1:2011 und der ISO 13053-2:2011.

Trainingsdauer:
4 Tage (jeweils 09:00-17:00 Uhr)

Trainer:
Kompetenter Trainer (Six Sigma Black Belt bzw. Master Black Belt), welcher Ihnen die Themen praxisnah vermittelt.

Trainingsmethoden:
Impulsvortrag anhand eines durchgängigen Fallbeispiels, Gruppenarbeiten/Workshops, schriftliche Prüfung.

Voraussetzungen:
Es sind keine Voraussetzungen für die Teilnahme erforderlich.

Prüfung/Abschluss:
Am Ende der beiden Trainingsblöcke (Lean + Six Sigma) erfolgt eine schriftliche Prüfung zur Überprüfung der Wissensvermittlung. Nach bestandener Prüfung erhalten Sie das Zertifikat „Lean Six Sigma Yellow Belt“ im Nachgang übersendet.

Trainingsumfeld:
Wir sichern Ihnen einen umfassenden Wissenstransfer mit praxisnahen Informationen durch einen erfahrenen und kompetenten Trainer zu. In einer angenehmen Trainingsatmosphäre erhalten alle Teilnehmer genügend Freiraum für einen Erfahrungsaustausch untereinander.

Kosten und Leistungsumfang:

€ 1.750,- je Teilnehmer zzgl. 19% MwSt.

In genannten Kosten sind nachfolgende Leistungen enthalten:

  • Umfassende Schulungsunterlagen (in Papierform und als .pdf-file inkl. Checklisten, Formulare auf einem USB-Stick)
  • Zahlreiche Datenfiles, Werkzeuge für praktische Übungen
  • Mittagessen, Getränke und Verpflegung in den Kaffee-/Teepausen
  • Fotodokumentation mit den Ergebnissen aus den durchgeführten Gruppenarbeiten (Übersendung erfolgt im Nachgang)
  • Zertifikat “Lean Six Sigma Yellow Belt”

Ab dem 2. Teilnehmer zum selben Termin aus dem gleichen Unternehmen gewähren wir einen Nachlass von 10% auf genannte Teilnahmekosten.

Weitere Lean und Six Sigma Ausbildungen:

Fördermöglichkeiten:

Hier gelangen Sie zu unseren Informationen zur Förderung der Ausbildung durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung

Inhouse-Trainings

Sie möchten ein auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittenes Inhouse-Training durchführen? Hier alle Informationen dazu.

Six Sigma Rollen

Lernen Sie die Schlüsselkompetenzen der Six Sigma Belts kennen.

Förderungen

Informieren Sie sich hier über die staatlichen Förderungen unserer Ausbildungen und Seminare.

  • „Was ist Six Sigma und was ist so toll daran? Mach den Yellow Belt und Du weißt es und fängst an zu optimieren.”

    Veranstaltung: Six Sigma Yellow Belt

    Michael Weible

    LEONI Bordnetzsysteme GmbH
  • „Perfekt strukturiertes Training als ersten Einstieg in die Six Sigma Methodik.”

    Veranstaltung: Six Sigma Yellow Belt

    Tim Gerecke

    Presspart GmbH & Co. KG
  • „The teaching methodology, organization, etc. are all by far beyond expectation! Specially the deep knowledge the trainer has.”

    Veranstaltung: Six Sigma Yellow Belt – English

    Yuan Gao

    CGI Deutschland Ltd & Co. KG
  • „Schon das vermittelte Wissen aus dem Yellow Belt-Kurs wird mir bei der Arbeit weiterhelfen. Wenn möglich werde ich das Thema vertiefen.”

    Veranstaltung: Six Sigma Yellow Belt

    Stefan Höra

    Apleona HSG GmbH

Events

Hier erfahren Sie alles über die Veranstaltungen unseres Unternehmens.

Success Stories

Gelangen Sie hier zu Beispielen erfolgreicher Prozessoptimierung in verschiedenen Branchen.

Tools

Finden Sie hier den "Roten Faden", um zielorientiert Verbesserungsprojekte umzusetzen.

Buchtipp

Six Sigma Pocket Guide - Werkzeuge zur Prozessverbesserung